Sie sind hier: Startseite » AGB

§1.    Mit dem Benutzungsentgeld gemäß der aushängenden Preistabelle ist die Nutzung
        der ausgewiesenen Stellflächen und Werkzeuge, Bühnen und Geräte sowie der zu
        allgemeinen Nutzung bereitgestellter Hilfsmittel abgegolten.

§2 .   Der Benutzer ist verpflichtet, die Fläche, sowie die zur Verfügung gestellten oder
        geliehenen Geräte und Maschinen schonend zu behandeln. Bei durch Fahrlässigkeit
        und Vorsatz entstandenen Schäden an Maschinen, Werkzeugen, Geräten oder
        sonstigen Sachen haftet der Verursacher in voller Höhe.

§3.    Der Benutzer ist verpflichtet, die ihm zur Verfügung gestellten oder geliehenen
        Werkzeuge, Maschinen, Geräte und Hilfsmittel bestimmungsgemäß zu verwenden.
        Für eine unsachgemäßen Umgang mit Werkzeugen bzw. Hilfsmitteln, der zu Schäden
        an diesen selbst oder an Gegenständen der Selbsthilfewerkstatt bzw. Dritter führt,
        haftet der Benutzer bei Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

§4.    Dem Benutzer ist untersagt, andere als die ihm zugewiesenen Räumen und Flächen
        zu nutzen bzw. zu befahren oder zu begehen.

§5.    Der Benutzer ist verpflichtet, fehlerhafte Werkzeuge bzw. Maschinen unverzüglich
        dem Personal anzuzeigen. Es ist ihm untersagt diese Werkzeuge bzw. Maschinen weiter
        zu nutzen.

§6.    Die Selbsthilfewerkstatt haftet nicht für das verhalten Dritter bzw. betriebsfremder
        Personen.

§7.    Die Räumlichkeiten der Selbsthilfewerkstatt verstehen sich als Betriebstätte und sind
        vor Verschmutzung zu schützen.

§8.    Der Mieter bestätigt mit seiner Unterschrift die AGB der Selbsthilfewerkstatt gelesen
        zu haben und akzeptiert diese in vollem Umfang.

§9.    Den Weisungen des Personals ist unverzüglich nach zu kommen.

§10.  Der Benutzer erklärt mit seiner Unterschrift, dass das Kfz. sein uneingeschränktes
        Eigentum ist oder er im Auftrag des Besitzers handelt.